Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

18. October 2019

Search form

Search form

Politische Kommunikation im digitalen Zeitalter

Politische Kommunikation im digitalen Zeitalter© Bilderbox.com

Social Media als Kommunikationskanal für die Politik als Thema der kommenden DBT-Veranstaltung mit Yussi Pick als Eröffnungsvortragender.

(red/mich) Digitalisierung und neue Technologien verändern auch die politische Kommunikation. Insbesondere die sogenannten Social Media-Kanäle dienen zum Aufbau eigener Communities mit einem wichtigen Multiplikator-Effekt. Themen und Ansprache werden aufgrund der Datenlage getroffen. Verschiedene Zielgruppen lassen sich entsprecht gezielt und ungefiltert ansteuern.

Die Frage der Relevanz
Wie funktioniert politische Kommunikation heutzutage? Welche Mechanismen führen tatsächlich zum Erfolg? Sind Big Data und Künstliche Intelligenz inzwischen unverzichtbar? Welche Kanäle sind relevant, welche digitalen Strategien erfolgreich? Und wie groß ist der Einfluss von Facebook, Twitter und Co. auf die öffentliche Meinung wirklich?

Publikumsdiskussion
Diese Themen und Fragestellungen werden im Rahmen der kommenden DBT-Veranstaltung am Donnerstag, den 19. September im Wiener Haus der Musik (ab 19.00 Uhr) erörtert. Die einleitende „Key-Note“ hält Yussi Pick (Pick & Barth Digital Strategies). 

Im Anschluss folgt die Erörterung mit weiteren Experten wie Lena Doppel-Prix (Digitalstrategin), Klemens Ganner (APA-DeFacto), Nina Hoppe (HOPPE – Strategia. Politica. Media.) oder Dieter Zirnig (neuwal) und dem Publikum. Digital-Business-Trends (DBT) wird gemeinsam von der APA (Austria-Presse-Agentur) und Styria Digital One (SDO) ausgerichtet.

Links

red/mich, Economy Ausgabe Webartikel, 09.09.2019