Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

22. April 2021

Search form

Search form

Das Management der digitalen Transformation von Unternehmen

Das Management der digitalen Transformation von Unternehmen© Pexels.com/Lukas

T-Systems und SAP verstärken sie ihre Partnerschaft mit speziellen Paketen für Geschäftskunden. Praxisorientierte interaktive Webinare unterstützen Unternehmen bei der integrativen Umsetzung.

(red/cc) Viele Unternehmen aus Industrie und Mittelstand arbeiten mit bestehenden, oftmals komplexen Prozessen und Logistikketten und diese beinhalten zumeist unterschiedliche technische Systemwelten. Damit derartige Wertschöpfungsreihen problemlos ablaufen, braucht es nahtlose Verbindungen zwischen den einzelnen Systemen. Eine sinnvoll vernetzte Integration dieser Systeme kann auch eine Kostensenkung für Unternehmen bewirken und werden bereits fertige, standardisierte Produkte verwendet, so kann die Integration beschleunigt werden.

Langjährige Expertise im Bereich betrieblicher Innovation
T-Systems und SAP sind zwei IT-Dienstleister mit langjähriger Erfahrung im Bereich betrieblicher Innovation. Beide Unternehmen arbeiten seit vielen Jahren bei Angeboten und Services für Unternehmen zusammen und nun wird diese Partnerschaft mit gezielten Paketen für Geschäftskunden verstärkt. T-Systems unterstützt etwa das neue SAP-Angebot “RISE with SAP“. Hier erhalten Geschäftskunden alle für das Umgestalten ihres Unternehmens benötigten Anwendungen mit einem Fokus auf das Thema Migration geschäftskritischer SAP-Anwendungen in die Cloud.

In der Praxis bekommen Kunden spezielle Business-Pakete auf Basis von Multi-Cloud Anwendungen, wo “RISE with SAP“ alles zusammenführt, was Unternehmen zur betrieblichen Transformation benötigen. Die Bestandteile der Pakete erstrecken sich von Beratung und Implementierung über finale Integrationen und Services bis hin zu Applikationsmanagement und Modernisierung (AMM). Auch die nötige Migration für den Umstieg auf SAP-HANA (Anm. Echtzeit-Datenbank) ist enthalten und wahlweise der ausgelagerte Betrieb in spezialisierten Rechenzentren mit kostengünstig bedarfsorientierter Nutzung.

Multi-Clouds für heterogene SAP- und Non-SAP-Systeme
T-Systems arbeitet mit allen großen Cloud-Anbietern zusammen, der IT-Dienstleister verfügt auch über entsprechende Erfahrung bei Handhabung und Integration von Multi-Cloud-Landschaften. Die Zusammenarbeit mit SAP erfolgt seit rund 20 Jahren, T-Systems versorgt Kunden rund um den Globus mit SAP-Services und technischen Innovationen - von Services vor Ort über Private-Cloud-Umgebungen bis hin vernetzten Public- und Multi-Cloud-Systemen.

T-Systems bedient dabei auch Multi-Clouds für heterogene SAP- und Non-SAP-Systeme und nutzt dabei seine kürzlich erweiterten Partnerschaften mit Microsoft (Anm. Azur) und Amazon Web Services (AWS) für ein nahtloses Ökosystem. Im Kontext mit SAP ist bereits ein erstes Pilotprojekt gestartet und das betrifft die Teilmigration der SAP-Landschaft der Deutschen Telekom auf eine neue SAP-HANA-Umgebung nach den Methoden von “RISE with SAP“.

Eigener PDM-Webconnector und praxisorientierte Webinare
Um nun für Unternehmenskunden Integrationen und technologische Modernisierungen praxisorientiert umzusetzen, hat T-Systems einen sogenannten PDM Webconnector entwickelt. Mithilfe einer eigens geschaffenen „Out-of-the-box“ Konnektivität wird die Integration zu SAP und zu PLM-Tools wie beispielsweise Aras, 3D Experience, Teamcenter und Windchill ermöglicht. Der PDM-Webconnector liefert dabei vorkonfigurierte Templates, wo sodann unterschiedliche Anwendungen schnell und effizient implementiert werden.

Zur besseren Veranschaulichung veranstaltet T-Systems eigene Webinare mit Live-Demonstrationen und diversen Kundenbeispielen. Hier lernen Betriebe Daten und Prozesse effizient zu integrieren, Prozesse zu vereinfachen, die Datenqualität zu verbessern, Kosten zu verringern und letztlich betriebliche Effizienz und Wertschöpfung zu steigern. Interessierte Unternehmen und Teilnehmer können dabei auch live an Umfragen teilnehmen und den Experten von T-Systems über interaktive chats Fragen stellen. Das erste derartige Webinar findet am Dienstag, den 9. März von 14.00 bis 15.00 Uhr statt. Anmeldungen direkt über T-Systems Austria (siehe Link).

Links

red/cc, Economy Ausgabe Webartikel, 02.03.2021