Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

13. November 2018

Search form

Search form

Die Roboter sind in Niederösterreichs Schulen angekommen

Die Roboter sind in Niederösterreichs Schulen angekommen© Bilderbox.com

Forschungswettbewerb für Schuljugend mit Schwerpunkt Robotik am WIFI-St. Pölten.

Ausreichendes Wissen zu den sogenannten MINT-Kompetenzen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) ist für die meisten Unternehmen aus Industrie und Gewerbe eine relevante Voraussetzung für Innovationen und damit für Wettbewerbsfähigkeit auf nationalen wie internationalen Märkten. Viele Initiativen sehen den ersten Ansatz dazu schon im schulischen Bereich.

Eine dieser Initiativen ist der Niederösterreichische Robotik-Regionalwettbewerb, der am 18. Jänner im WIFI-St. Pölten stattfand. Die Jugendlichen mussten sich dabei mit dem vorgegebenen Jahresthema „HYDRO DYNAMICS – Vorkommen, Nutzung, Lagerung und Bewegung von Wasser“ beschäftigen. Bewertet werden Wissen und Kompetenzen in den Bereichen Robot Game, Technik und Design, Forschungspräsentation und Teambewerb.

Erwartungshaltung der Wirtschaft
Die Erwartung der Wirtschaft ist groß, viele Unternehmen sind im Vorjahr bei der Besetzung solcher „MINT-Stellen“ am zu geringen Fachkräfteangebot gescheitert. „Schon heute haben acht von zehn Unternehmen Probleme damit, ausreichend Fachkräfte zu finden“, sagt Michaela Roither, Geschäftsführerin der NÖ Industriellenvereinigung.
„Es werden die Schlüsselqualifikationen Projektorientierung, Ziel- und Lösungsorientierung trainiert“, ergänzt Johannes Schedlbauer, Industrie-Geschäftsführer der NÖ Wirtschaftskammer. „Dementsprechend wichtig ist es, die MINT-Ausbildung zu stärken. Dort liegen die Jobs der Zukunft“, betont Roither.

Links

NOe-Wirtschaftspressedienst/red/cc, Economy Ausgabe Webartikel, 18.01.2018