Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

15. Dezember 2019

Search form

Search form

Betriebliche Innovation mittels kooperativer Forschungsfabriken

Betriebliche Innovation mittels kooperativer Forschungsfabriken© T-Systems Austria

Interdisziplinäre Zusammenarbeit und entsprechend verknüpftes Wissen fördern unternehmens- und branchenübergreifende Transformation. Ein Expertenkommentar von Peter Lenz, Managing Director T-Systems Austria.

Wie Innovation durch Kooperation entsteht, zeigt das seit zwei Jahren laufende Pilotprojekt smartfactory@tugraz an der TU-Graz. Gemeinsam mit zahlreichen Projektpartnern arbeiten wir hier als T-Systems an der Entwicklung agiler und datensicherer Fertigungskonzepte. Direkt am Campus Inffeldgasse der TU Graz entstand eine hallengroße Pilotfabrik für zukunftsorientierte Fertigungen und ein anwendungsorientiertes Lernfeld für Studierende.

Offen für alle interessierten Unternehmen
Die Forschungsfabrik ist offen für alle interessierten Betriebe, insbesondere KMUs. In diesem Testlabor können heimische Unternehmen digitalisierte Produktionstechnologien erproben. Erforscht werden etwa auch neue Fertigungsmethoden, mit denen ebenso kleine Stückzahlen rentabel und flexibel hergestellt werden können. Ein besonderer Schwerpunkt betrifft Datensicherheit und Verlässlichkeit computergesteuerter Produktionssysteme.

Expertise im Bereich der Information Security
T-Systems steuert im Rahmen der smartfactory@tugraz Expertise im Bereich der Information Security in einer Industrie 4.0 Umgebung bei und legt dabei den Fokus auf relevante Aspekte zum Thema Cybersecurity mit Erkennung und Abwehr von Angriffen sowie Absicherung mittels eines eigenen Firewall-Konzeptes.

Praxisorientiertes Fabriksmodell
Die smartfactory@tugraz ist ein realitätsnahes Modell einer Fabrik das hilft, Innovationen zu fördern und Neuentwicklungen schneller marktreif zu machen. Die Produktion in Mittelstand und Industrie befindet sich aktuell in einem tiefgreifenden Wandel. Für uns ist daher Innovation durch anwendungsorientierte Kooperation gerade hier besonders relevant.

Links

Peter Lenz, Economy Ausgabe Webartikel, 07.10.2019