Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

30. Mai 2024

Search form

Search form

Heimisches Start-Up bei internationalem Space Accelerator von AWS

Heimisches Start-Up bei internationalem Space Accelerator von AWS© pexels/nicole avagliano

Amazon Web Services (AWS) hat soeben die 14 globalen Weltraum-Start-Ups für die Teilnahme am AWS Space Accelerator 2023 ausgewählt. Aus Österreich wurde das Unternehmen GATE Space nominiert.

(red/cc) Der AWS Space Accelerator hilft den Start-Ups moderne Cloud-Anwendungen zu nutzen, die ihre Weltraummissionen unterstützen und Innovationen beschleunigen. Das Programm hat den Schwerpunkt, die Start-Ups mit den für sie wesentlichen Kontakten zusammenzubringen und von Erfahrungen aus dem öffentlichen Sektor, von öffentlich-privaten Organisationen und Investoren zu profitieren. Zielsetzung ist eine raschere Markteroberung, Innovationen für die richtigen Herausforderungen zu entwickeln und ihre Lösungen skalieren zu können.

Skalierbare und kosteneffiziente Plug-and-Play-Mobilität
„Das AWS Space Accelerator-Programm ermöglicht uns, wertvolle Einblicke von Branchenexperten zu gewinnen, unser Geschäftsmodell auszubauen und unser Wachstum auf dem internationalen Markt zu beschleunigen“, unterstreicht so Moritz Novak, CEO GATE Space. Das Unternehmen GATE Space beschäftigt sich mit dem Thema Mobilität im Weltraum, indem es skalierbare und kosteneffiziente Plug-and-Play-Mobilität für Satelliten und Orbital-Transferfahrzeuge bereitstellt.

Die aktuell ausgewählten Start-Ups entwickeln allesamt unterschiedliche Innovationen im Kontext mit dem Thema Nachhaltigkeit im Weltraum. Das erstreckt sich von 3D-gedruckten Raumfahrzeugen und Orbitalrobotern sowie auf KI basierende Satellitenlösungen und weiteren weltraumbasierten ressourcenschonenden Initiativen.

Links

red/cc, Economy Ausgabe Webartikel, 25.04.2023